RESPECT TPP

Zusammen mit der Initiative RESPECT – Ansbachs Kulturprogramm zu Umweltschutz, Klimawandel und gesellschaftlicher Verantwortung – und weiteren Partnern aus der Region Ansbach/Mittelfranken wollen wir mit RESPECT TPP Blaupausen für Aufforstung, Waldumbau und Obstwiesenpflege schaffen. Die dabei gesammelten Erfahrungen helfen uns, zukünftige Projekte effizient und kompetent durchzuführen.

Aktionen

Datum/Zeit Veranstaltung
02.10.2020
6:30 pm-8:30 pm
TPP Infoveranstaltung
Media Lab Ansbach, Ansbach Bayern
~ 0
gepflanzte Bäume
0 t
CO₂-Bindung pro Jahr
0 ha
geschützte Fläche

Neuigkeiten

Stefan Klingner

TPP legt wieder los

Liebe TreePlanters, bevor es brandheiße Infos rund um TPP gibt, möchten wir euch darauf hinweisen, dass ihr euch beim TPP-Newsletter

Weiterlesen »

Spenden

RESPECT TPP: Unsere Vorhaben auf einen Blick

Aufforstung

Rund 30 Prozent der Bodenfläche Deutschlands ist mit Wald bedeckt. Daneben gibt es viele brach liegende Flächen. Auf ungenutztem Land möchten wir Klimawald gedeihen lassen.

Klimawälder sind durch ihre Mischkulturen und ihr langfristiges Bestehen besonders nachhaltig. Da sie große Mengen an CO₂ speichern, wirken sie dem Klimawandel effektiv entgegen.

Waldumbau

Fast jeder vierte Baum in Deutschland ist krank. Schuld daran sind unter anderem Trockenheit, Sturmschäden und Schädlingsbefall – Folgen, die der Klimawandel verstärkt.

Wir wollen geschädigte Wälder und Monokulturen zu widerstandsfähigen Mischwäldern machen, die auch immer extremer werdenden Umweltbedingungen standhalten können.

Obstwiesenpflege

Heimische Obstwiesen bieten nicht nur Bienen und anderen Insekten eine Spielwiese, sie versorgen uns auch mit regionalen Früchten – ohne lange Transportwege.

Im Rahmen von RESPECT TPP hegen und pflegen wir unsere Obstwiesen und lassen unter anderem Beerensträucher, Weinreben und Wildblumenwiesen erblühen.

Fläche #1 - Götteldorf

Unser erster Fläche, unser erster Zaun, unsere erste Pflanzung, unser erster Waldumbau – TPP Waldumbau 1.0. Wir haben bereits Platz für neue Bäume geschaffen und einen Zaun zum Schutz vor Wildverbiss gebaut. Im Herbst 2020 soll gepflanzt werden.

Fläche #2 - Haasgang

In diesem Wald wurde bereits in der Vergangenheit massiv aufgeforstet. Leider nur Nadelbäume. Auf 2/3 der Fläche hat das gut geklappt und es stehen dicht an dicht junge Bäume. Der Rest der Fläche ähnelt eher einer Wiese als einem Wald. Wir wollen hier generell mehr Arten auf die Fläche bringen und natürlich aus der Wiese einen Wald machen.

Fläche #3 - Sommersdorf

Gemeinsam mit dem Netzwerk blühende Landschaften wollen wir eine Obstwiese mit Blühfläche und Beerenstreuchern anlegen.

Partner

Top Spender

myTPP - Anmeldung