Das steckt hin­ter Tree­Plan­ting­Pro­jects

Hin­ter TPP ver­birgt sich eine Gemein­schaft von Opti­mis­tin­nen und Akti­vis­ten, die eine gemein­sa­me Phi­lo­so­phie eint: Die Idee, die Welt mit ihrem Han­deln ein Stück­chen bes­ser zu machen. Wir allein kön­nen den Kli­ma­wan­del nicht auf­hal­ten. Aber wir sind über­zeugt, dass wir zumin­dest unse­ren Teil dazu bei­tra­gen kön­nen.

Wer wir sind

 

Tree­Plan­ting­Pro­jects ist eine gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on, die 2019 im mit­tel­frän­ki­schen Ans­bach gegrün­det wur­de und gemein­sam für Umwelt und Kli­ma­schutz auf­fors­ten will. Wir sind ein bun­ter Hau­fen von ehren­amt­lich enga­gier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern: Vom Geschäfts­lei­ter bis hin zum Azu­bi, von der Rent­ne­rin zur Schü­le­rin: Jede und jeder ist bei uns will­kom­men und kann sei­nen Teil zum Gelin­gen bei­tra­gen.

Wes­halb wir tun, was wir tun

Wer etwas bewe­gen möch­te, der muss aktiv wer­den. Inspi­riert von Bewe­gun­gen wie Fri­days­For­Fu­ture, wol­len wir nicht untä­tig dabei zuse­hen, wie die Welt auf eine Kli­ma­ka­ta­stro­phe zusteu­ert, son­dern die Ärmel hoch­krem­peln, um das Schlimms­te zu ver­hin­dern.

Als NGO ist unser Han­deln von vie­len Fak­to­ren abhän­gig, nicht zuletzt von poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen und wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lun­gen. Doch all das ist für uns kein Grund, vor der Her­aus­for­de­rung zurück­zu­schre­cken. Des­halb haben wir uns über­legt, wie wir unse­re Talen­te und unse­ren Taten­drang für den Umwelt- und Kli­ma­schutz ein­set­zen kön­nen.

Wir sind weder Forst­ex­per­ten noch Kli­ma­wis­sen­schaft­ler. Doch was wir gut kön­nen, ist pro­gram­mie­ren. Also haben wir damit begon­nen, eine Platt­form für Mit­strei­te­rin­nen und Wald­ver­bes­se­rer zu schaf­fen. Damit jeder und jede schnell und ein­fach Pro­jek­te zum Schutz für Umwelt und Kli­ma star­ten kann.