2021: Ein Rückblick auf unser zweites Jahr

Rückblick auf unser zweites Jahr

2021 ist bei TreePlantingProjects viel passiert. Unser größtes Ziel war es, bis zum Ende des Jahres 25 000 neue Bäume im Raum Ansbach gepflanzt zu haben. Um es kurz zu machen: Wir haben es geschafft!

Einige Bäume, die wir bei unseren Pflanzaktionen nicht vor Einbruch der Dunkelheit in die Erde bringen konnten, werden in den nächsten Wochen von einer Baumschule gepflanzt. Der endgültige Stand wird dann bei 26 365 Bäume liegen! Das ist fast neunzehnmal so viel wie 2020.

Letztes Jahr mussten wir leider aufgrund der Corona-Pandemie viele Pflanzaktionen absagen. Auch heuer kamen uns das Virus wieder in die Quere. Allerdings konnten wir dennoch (mit Hygienekonzept und später 2G+-Regelung) mit vielen Freiwilligen bei elf Pflanzveranstaltungen auf zehn Flächen den Grundstein für klimastabile Mischwälder in der Region Ansbach legen.

Vielen Dank an die vielen helfenden Hände – Männlein und Weiblein, von 3 bis 73 Jahren, aus Franken, Frankreich und den USA – die dieses Jahr mit uns Wildzäune gebaut, Flächen aufgeräumt und ausgegrast und schließlich aufgeforstet haben.

Klicke auf die Bilder, um einen Eindruck von unseren Aktionen zu gewinnen. (Fotos von Kimberley Meade und Kaspar Wetsch.)

Die TPP-Plattform entwickelt sich weiter

Angemeldet haben sich unsere Freiwilligen über die TPP-Plattform. Diese ging im Mai online und vernetzt regionale TPP-Organisator*innen mit Helfer*innen aus der Region sowie Flächenbesitzenden.

Auf der Plattform kannst du TPP-Projekten in deiner Region beitreten, dich zu Aktionen anmelden, deine Fläche zur kostenfreien Aufforstung melden und Teams gründen. Bisher sind knapp 200 Personen auf der Plattform gemeldet. Bist du schon registriert?

Umwelt- und Klimaschutz für Unternehmen

Wir setzen inzwischen allerdings nicht mehr nur auf private Helfer*innen. Es unterstützen uns nun auch viele Unternehmen– durch Spenden oder mit gebündelter Muskelkraft. Für Letzteres entschieden sich die Firmen Tradebyte, Personio und URW. Sie haben ihre Teamevents zu Pflanzaktionen gemacht und zusammen knapp fünf Tausend neue Bäume in den Boden gebracht.

Andere Unternehmen lassen uns an ihrem Erfolg teilhaben. Ein Baum pro Verkauf spenden uns FairGrapes, flachs’n Naturkleidung, myTurns, mehr-grün.de, pellim.de und moekafashion. 

Das Schweizer Modelabel NIKIN hat sogar während des ganzen Monats November pro Bestellung einen Euro an TreePlantingProjects gespendet (gleichzeitig ging ein Schweizer Franken an das Bergwaldprojekt). Während andere Anbieter sich am Black Friday oder gar der Black Friday Week Rabattschlachten geliefert und Menschen dazu animiert haben, Dinge zu kaufen, die sie eigentlich nicht brauchen, hat NIKIN in seinem Green November keine Preisnachlässe angeboten und stattdessen konsequent nachhaltigen Konsum gefördert. Das Ergebnis: 37 782 €/CHF für Aufforstungsprojekte!

 Eine ganze Reihe weiterer Firmen, die ihre Produkte über den Onlineshop NIKINs vertreiben, haben außerdem einen Teil ihres Umsatzes an uns gespendet.

Sieh dir das Video an, um ein paar TPP-Gesichter kennenzulernen. 

#GemeinsamAufbäumen: 1 Million Bäume für Bayern bis 2024

Die 26 000 Bäume, die wir dieses Jahr pflanzen konnten, sind nur ein Teilziel auf dem Weg zu einer Million Bäume in Bayern bis 2024. Diese Vision haben wir im März mit euch geteilt. Um das zu schaffen, brauchen wir viele, viele Menschen, die uns bei unseren Aktionen unterstützen und genügend Flächen, die wir kostenlos aufforsten dürfen.

2022 wollen wir der Millionenmarke noch einen gewaltigen Schritt näher kommen als dieses Jahr. Wir haben bereits jetzt viele interessante Projekte in der Pipeline. Aber das Wichtigste ist deine Hilfe. Am besten kannst du uns unterstützen, indem du dich auf unserer Plattform registrierst.

Wir wünschen dir frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Wir sehen uns 2022
– im Wald!

Facebook
Twitter
Email

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner